Zum Haupt-Inhalt
© Caroline Begle
© Caroline Begle

Volksmusik

Volksmusik

Traditionelle Volksmusikinstrumente wie Akkordeon, Harfe, Hackbrett und Harmonika werden jährlich im Rahmen der Gaststubenmusik der Musikschule Dornbirn gemeinsam auf die Bühne gebracht. Bekannte und selten gehörte Schätze aus dem Alpenraum werden lebendig.

Jedes Unterrichtsfach an der Musikschule Dornbirn ist einem Fachbereich zugeteilt. Fachbereichsleiterinnen und -leiter sind die erste Ansprechperson, wenn es um spezifische Fragen zu einzelnen Instrumenten geht. Sie geben gerne Auskunft und stehen Dir bei der Wahl des Instruments beratend zur Seite.

Fachbereichsleitung Volksmusik: Sonja Schuler-Bühler

 

Akkordeon

Das Akkordeon ist ein Handzuginstrument und gehört zur Familie der Tasteninstrumente. Das Akkordeon ist sowohl ein Solo- als auch ein Begleitinstrument. 

Akkordeonistinnen und Akkordeonisten können in Akkordeonensembles, in einer Band oder in einer Volksmusikgruppe mitspielen. Auf dem Akkordeon besteht die Möglichkeit, in verschiedensten Stilrichtungen zu musizieren.

© Caroline Begle

Diatonische (Steirische) Harmonika

Die Diatonische Harmonika ist ein klassisches Volksmusik-Instrument. Durch das Ziehen und Drücken der linken Hand und das Drücken der Knöpfe mit der rechten Hand erklingen die verschiedensten Töne. Der Begriff „Steirische“ hat nur wenig mit dem Land Steiermark zu tun, da diese Bauart eigentlich in Wien erfunden wurde. Durch den diatonischen Aufbau ist sie besonders geeignet, alpenländische Volksmusik zu spielen. Diese Musik wurde in Wien „steirisch“ genannt, als Synonym für die ländliche Musik, und daher wurde das neue Instrument „Steirische“ genannt.

Das Repertoire umfasst hauptsächlich die alpenländische Volksmusik, aber auch Oberkrainer, Schlager, Volkslieder und auch französische Melodien, Tangos usw. zählen zum Repertoire.

© Caroline Begle

Harfe

Eines der ältesten Instrumente ist die Harfe. Entstanden aus der schwirrenden Sehne des Jagdbogens haben sich auf der ganzen Welt die unterschiedlichsten Harfen-Typen entwickelt. Bei uns am gebräuchlichsten sind die keltische Harfe, die Volksharfe und – für fortgeschrittene Schüler – die Konzertharfe. Die Harfe ist ein wunderbares Solo-Instrument, wird aber gleichermaßen auch in Ensembles verschiedenster Besetzung und natürlich auch als Orchesterinstrument verwendet. Man kann mit ihr Musik aller Stilrichtungen spielen: Klassische Musik, Folklore und Volksmusik und immer mehr auch Pop und Jazz.

© Caroline Begle

Hackbrett

Das Hackbrett ist ein Kasteninstrument und gehört zur Familie der Saiteninstrumente. Das angebotene Repertoire umfasst Originalliteratur für Hackbrett und instrumentengerechte Bearbeitungen aus allen Stilepochen und Musikstilen (von der Renaissance bis zur Neuen Musik), Volksmusik als Basis (Liedgut für den Beginn), internationale Folklore, Sololiteratur und Ensembleliteratur gleichberechtigt (alle Stilrichtungen).

© Caroline Begle
Zum Seitenanfang