Zum Haupt-Inhalt
Kontrabasstag am Landeskonservatorium, © Johannes Gautier
Kontrabasstag am Landeskonservatorium, © Johannes Gautier

Konzert

Aufgegeigt! 1. Vorarlberger Kontrabasstag

Aufgegeigt! 1. Vorarlberger Kontrabasstag

Die landesweite Fachgruppe für Streichinstrumente veranstaltete am Samstag, 16. Oktober den ersten Vorarlberger Kontrabasstag. Bassschüler:innen aller Niveaustufen trafen sich am Landeskonservatorium zum gemeinsamen Musizieren und stellten sich beim Abschlusskonzert ins Rampenlicht. Die Musikschule Dornbirn war stark vertreten.

Inspiriert vom Tag der Bratsche, der 2018 veranstaltet wurde, trafen sich kommenden Samstag zahlreiche neue und erfahrene Kontrabassschüler:innen zum gemeinsamen künstlerischen Austausch am Vorarlberger Landeskonservatorium. Das Ziel war simpel und trotzdem ungewöhnlich: gemeinsames Musizieren, aber nur mit Kontrabässen, die normalerweise den Tonteppich im Hintergrund gestalten. An diesem Tag stand das größte der Streichinstrumente im Mittelpunkt des Geschehens - und wie! Tagsüber fanden die einzelnen Stimmproben statt, bevor es Abends auf die Bühne geht. Gespielt wurde Musik unterschiedlicher Genres: von Händel bis fetzigem Jazz. Ein besonderes Stück des Argentinischen Komponisten und Dozenten Francisco Obieta Big Bang Bass wurde uraufgeführt. 

Musikschule Dornbirn stark vertreten

Zwanzig Schülerinnen und Schüler der Kontrabassklasse von Mira Witzemann an der Musikschule Dornbirn nahmen an diesem Tag teil. Mira Witzemann studierte Kontrabass und Gitarre am Vorarlberger Landeskonservatorium, war selbst Studentin bei Francisco Obieta und war mit im Organisationsteam. 

Das Konzert der Tieftöner war grandios!

3-G-Nachweis erforderlich

Musikschulwerk Vorarlberg & Landeskonservatorium

Festsaal des Vlbg. Landeskonservatoriums, Feldkirch

Eintritt:

frei

Zum Seitenanfang