Orchester-Werkwoche

Spiellust

Zum Ferienende findet die traditionelle Werkwoche des Jugendsinfonieorchesters Dornbirn in Bizau statt. Sieben Tage wird dort intensiv am neuen Programm geprobt und in den Orchesteralltag abgetaucht. 

Zusammenspiel

Rund siebzig junge Musikerinnen und Musiker verbringen die letzte Augustwoche gemeinsam in Bizau, um sich ganz der Probenarbeit für das neue Orchesterprogramm zu widmen. Täglich wird eifrig sechs Stunden miteinander gearbeitet, Werke erlernt, an Details geschliffen, an Spieltechniken gefeilt  und am Gleichklang geprobt. In angenehmer Athmosphäre des Gebhard-Wölfle-Saales Bizau dürfen sich neue Musiktalente und fortgeschrittene Orchestermitglieder den Stücken widmen. „Die größte Herausforderung ist für mich immer wieder, den Bogen zwischen den Jüngsten und den Geübten zu spannen  - dass alle ihrem Niveau entsprechend gefordert sind“ berichtet Dirigent Dir. Ivo Warenitsch von der Probenarbeit.

Freispiel

Gemeinsames Spiel ist auch abseits der Orchesterzeit angesagt: Fußball, Tischtennis und Jassen gehörten zu den beliebtesten Aktivitäten. Ein Ausflug mit dem Wälderbähle steht manchmal ebenso auf der Freizeitliste wie der Abschlussabend. Hier werden Lieder, Gedichte und Sketche über die Werkwoche vorgetragen oder vertont: für Ideengeber sorgten bereits so manche langen Nächte und einige lustige Anekdoten wie z.B. ungebremste Lachanfälle während der Generalpausen, takt-lose Schlagzeuger bei den „Danzas Cubanas“- Proben vergangenes Jahr oder auch ein Kommentar des Dirigenten zu einer Freesytle-Variante der Blechbläser: “Der Alpabtrieb ist erst nächste Woche“. Freude am Musizieren, sich in der Freizeit besser kennenlernen, Spaß beim Spiel, gemeinsames Essen und Wohnen im Gasthof Taube – sind wichtigste Beweggründe an der Werkwoche teilzunehmen.

Bühnenspiel

Jedes Jahr präsentiert das Jugendsinfonieorchester am Ende der Werkwoche im Gebhard-Wölfle-Saal in Bizau sein neues Programm auf der Bühne. Gespielt werden ausgewählte Werke, von Offenbach bis Gershwin, von Tschaikowsky bis Lecuona und viele mehr. Nach einer intensiven Spiel-lustigen Woche im Bregenzerwald startet das Konzertjahr des Orchesters - und das meist im Gleichklang!