Herzlich Willkommen!

11.05.2020: Am 18. Mai sind wir wieder für Sie da!

Lange hat es gedauert, aber jetzt ist es soweit: Ab 18. Mai öffnen wir unsere Türen und dürfen wieder Unterricht in verschiedenen Fächern anbieten.

Liebe Besucherinnen und Besucher der Musikschule Dornbirn,

lange hat es gedauert, aber jetzt ist es soweit: Ab 18. Mai öffnen wir unsere Türen und dürfen wieder Unterricht in verschiedenen Fächern anbieten. Da wir die öffentlichen Schulen als „schulfremde Personen“ mit wenigen Ausnahmen nicht betreten dürfen, haben wir fast den gesamten Unterricht der Außenstellen in die Ausweichschule am Fischbach verlegt. Auch innerhalb der Musikschulgebäude gab es Verschiebungen, um allen Richtlinien entsprechen zu können. Bitte informieren Sie sich hier wo der jeweilige Unterricht nun stattfindet (Standorte). Alle Stundenpläne bleiben jedoch unverändert. Sollten hier Anpassungen notwendig werden, besprechen Sie diese bitte mit ihrer Lehrperson.

Einzelunterricht
darf in allen Instrumental- und Gesangsfächern unter besonderen Auflagen stattfinden. Die jeweiligen Lehrpersonen geben gerne Auskunft.

Gruppenunterricht bis drei Personen
ist für Zupf- Tasten-, Streich- und Schlaginstrumente unter besonderen Auflagen möglich. Die jeweiligen Lehrpersonen geben gerne Auskunft.

Workshops
sind mit bis zu drei Personen unter besonderen Auflagen möglich, sofern keine BläserInnen und SängerInnen dabei sind. Die jeweiligen Lehrpersonen geben gerne Auskunft.

Theorieunterricht
kann in Gruppen bis zu 10 Personen unter besonderen Auflagen stattfinden. Die jeweiligen Lehrpersonen geben gerne Auskunft.

Tanz, Theater, Zirkus, Elementare Musikpädagogik, Ensembles, Chor
Unterricht für Kleingruppen bis 6 Personen ist in allen Fächern ab 15. Juni erlaubt. Betroffene SchülerInnen werden über alle erdenklichen Kanäle wie bisher weiter betreut.

Saitenhüpfer, Kinderorchester, Streichorchester, Jugendsinfonieorchester
Momentan dürfen noch keine Proben stattfinden. Wir arbeiten an Lösungen ab dem 15. Juni...

Das Team der Musikschule freut sich auf ein Wiedersehen!
Dir. Ivo Warenitsch